moonangel7
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/moonangel7

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Im Moment beschäftigt mich diese Textstelle gerade besonders:

"Glaubst Du, dass der Wind weht,
weil irgend jemand sagt: Wind, weh jetzt ?
Glaubst Du, dass die Sterne, die am Himmel stehen
leuchten, weil irgendwer sie anknipst ?"

Gibt einem zum Nachdenken, was unser Bild von Gott anbelangt. Naja, vermisse irgendwie die tiefsinnigen Gespräche mit Eren. Jetzt wo er in Wien ist, ist er auch unerreichbahr für mich geworden. Aber bald wird mein Leben so oder so auf den Kopf gestellt.
Ich habe Veränderungen noch nie gemocht, sie lösen in mir ein Gefühl von Unbehagen und Angst aus.

Naja, in 3 Monaten weis ich dann ja genauer was mich erwartet, im Moment segle ich ins Ungewisse, ob es ein schönes fremdes Land ist oder das Ende der Welt kann ich noch nicht sagen . . .

26.6.08 14:26


Ausbrechen

„Das ist das Wahre, früher wollte ich Wien nie missen, aber jetzt weiß ich es besser!“ Und wenn man so darüber nachdenkt, dann hat dieser Gast eigentlich Recht. Wir haben hier im Grunde unser eigenes kleines Paradies. Man muss nur wissen in welche Richtung man sehen muss. Nur in der Hektik des Alltages vergisst man all die kleinen Dinge die einem Freude bringen. Dabei sind es meist doch nur Augenblicke die man einfach bewusst leben muss um das Glück zu fühlen.

Ich muss zugeben, in den letzten Wochen hab ich es auch kaum gesehen. Ich war zu verbissen, zu belastet mit anderen Dingen. Wenn man hin und wieder nicht mal ausbricht aus seinem gewohnten Alltag, dann glaube zumindest ich, ich sei in Fesseln gelegt. Vor einer Woche hab ich mit einem Freund einen spontanen Kurztrip von Innsbruck über den Gardasee nach Venedig gemacht. Und genau das hab ich gebraucht. Einfach mal wieder meinen Horizont zu erweitern, ohne an das Morgen zu denken. Einfach nur den Augenblick genießen.

Naja, soviel zu dem.

Das Arbeiten hat mir am Anfang sehr viel Spaß gemacht, aber jetzt bin ich dann ehrlich gesagt froh, wenn die Saison vorüber ist. Schön langsam bin ich für den Winter genug Schi gefahren, da hab ich dann auch keine Lust mehr an meinem freien Tag zum Spaß Skifahren zu gehen.

"And my angel,
She said unto me,
today is the day for you to rise."

26.6.08 14:18


Vergangenheit und Zukunft

Also: Meine Geburtstagsfeier war der totale Erfolg. Ich glaube ich hatte seit langem keine so tolle Geburtstagsfeier mehr als diese. Leider war es auch das letzte Mal das ich Steff gesehen habe (er ist seit vorgestern in Neuseeland und wird dort auch lange bleiben). Aber wir haben sehr viel Spaß gehabt und um Mitternacht war niemand mehr nüchtern. *gg* Auch sonst sind die letzten Wochen sehr toll verlaufen. Morgen haben wir unsere erste Skilehrerbesprechung und ich bin schon gespannt wann es endlich losgeht. Freu mich schon riesig auf meine Arbeit. Fehlt nur noch der Schnee. Und ansonsten gibt eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Bin 9 tage vor weihnachten noch nicht mal  in Adventstimmung, aber was soll man machen . . .

26.6.08 14:25


Erwachsen werden

Ich hab es noch nie gemocht und das hat auch gute Gründe. Als wir noch klein waren, da haben wir gelernt (nicht in der Schule, sondern im Leben) wenn uns jemand Älterer (der sicher weiß wovon er redet) gesagt hat: “Das ist nicht in Ordnung“,  oder „Das ist falsch so, mach es anders/richtig“, dann haben wir auf diese Person gehört. Es hat uns nicht geschadet, da es immer Menschen waren die uns geliebt haben und nur das Beste für uns wollten. Aber kommt man dann in das alter von 15, dann glaubt man, dass man selbst alles am besten weiß. Kinder (und kindlich gebliebene) haben im Leben einen großen Vorteil, sie können noch lernen, und sie können zuhören. Wie viele Erwachsene Können das noch so richtig? Von pubertierenden Jugendlichen möchte ich erst gar nicht reden.

Man kann schon sagen, dass man als Erwachsener selbst wissen sollte was „richtig und falsch“ ist. Aber es ist genau das gleiche wie beim Skifahren: „Wenn die alte Technik funktioniert hat, wieso soll man sie dann ändern?“ Weil sie einfach falsch ist, und weil man sie an einem gewissen Punkt nicht mehr weiterentwickeln kann. Viele Menschen kommen eine gewisse Zeit mit lügen gut durch, doch irgendwann wenn sie auffliegen, dann wird es umso schlimmer, denn dann glaubt ihnen niemand mehr. Davon abgesehen, dass es einfach unmoralisch und mit meinem Weltbild schon gar nicht vereinbar ist!

Tut mir leid, für diesen langen Entry, aber ich musste das einfach mal loswerden. Ich liebe die Wahrheit und die Gerechtigkeit, und somit kann ich auch nur Menschen lieben die das ebenfalls tun!

26.6.08 14:25


Celerbrait good times!

YES!!

 

Endlich hab ich es geschafft. Endlich hab ich die Matura, seit 6 Jahren arbeite ich darauf hin und nun ist er endlich da, dieser befreiende Moment, wo dir nicht nur ein Stein, sondern ein ganzer Berg vom Herzen fällt. „Nie mehr Schule!“ das würds ganz genau treffen, wenn da nicht mein Wunsch Lehrer zu werden wäre. Naja, die nächsten 11 Monate wird ich mir darüber weniger Gedanken machen, weil jetzt brauch ich mal ne Auszeit. 14 Jahre lang bin ich hinter Bänken gesessen und hab die Tafel angestarrt, jetzt will ich den Himmel sehen . . .

Somewhere inside something there is a rush of greatness”

 

 

26.6.08 14:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung